Filtern nach

Kategorien

Kategorien

Reife

Reife

Dop

Dop

Igp

Igp

Erzeuger

Erzeuger

Preis

Preis

  • 2,00 € - 197,00 €

Echter Balsamico direkt aus Italien günstig kaufen

Balsamico Essig, Balsamico Dressing und Balsamico Cremen

Echter Balsamico zählt zu den besten italienischen Spezialitäten weltweit und setzt einzigartige Qualitätsstandards in der Küche. In unserem Online-Shop finden sind hochwertige Balsamico Essige - tradizionale DOP und IGP aus Modena - sowie qualitative Balsamico Cremes.

Mehr lesen

51 Artikel gefunden

1 - 12 von 51 Artikel(n)

Aktive Filter

Was ist eigentlich “Balsamico”?

Unter dem Begriff “Balsamico” versteht man aus gekochtem Traubenmost gewonnenen Essig, der einem langen Reifeprozess unterzogen wird. Dieser trägt die Bezeichnung “Balsamico Tradizionale DOP”. Wird dem gekochten Traubenmost Weinessig hinzugefügt, handelt es sich dagegen um “Balsamico IGP”. Beide Essige sind Spezialitäten aus der norditalienischen Region Emilia-Romagna, deren Herkunft entweder durch die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U., italienisch DOP) oder durch die geschützte geografische Angabe (g.g.A., ital. IGP) gewährleistet wird.

So erkennen Sie echten Aceto Balsamico

Echter Aceto Balsamico trägt also immer eine geschützte Ursprungsbezeichnung - entweder IGP oder DOP - , je nach Herkunft mit dem Zusatz “di Modena” oder “di Reggio Emilia”. Nur bei Produkten mit IGP- bzw. DOP-Siegel haben Sie die Garantie, dass es sich um echten Balsamico handelt. Dies bedeutet natürlich nicht, dass der Aceto Balsamico nicht über bestimmte, typische Merkmale verfügen würde, die ihn zu einer auf der ganzen Welt geschätzten (und vielfach kopierten) italienischen Spezialität machen.

☝ Diese sind die Merkmale des echten Balsamico-Essigs:

  • Farbe und Konsistenz → mit dem Auge erkennbar
  • Duft → durch den Geruchssinn wahrnehmbar
  • Geschmack → beim Verkosten feststellbar

Farbe und Konsistenz

Typisch für echten Aceto Balsamico ist seine leuchtende, satte dunkelbraune Farbe. Wenn Sie Balsamico-Essig einige Sekunden lang in einem Glas kreisen lassen und dann innehalten, werden Sie feststellen, dass die Flüssigkeit nur sehr langsam an der Glaswand hinabgleitet. Dies ist ein Indiz für deren Dichte und Viskosität: Je größer beide sind, desto mehr Widerstand leistet die Flüssigkeit der Rotationsbewegung des Glases.

Ein echter Aceto Balsamico - also mit Ursprungsbezeichnung DOP oder IGP - kann niemals weiß oder hell sein.

Umgekehrt besteht bei einem dunkelbraunen Balsamessig durchaus die Möglichkeit, dass er nicht mit einem IGP/DOP-Siegel und dem Zusatz “di Modena” oder “di Reggio Emilia” versehen ist.

Echter Aceto Balsamico muss dagegen zwingend eines dieser beiden Siegel tragen. Hinzu kommt, dass “Balsamico Tradizionale DOP” keinerlei Zusätze enthalten darf, während bei Produkten mit IGP-Siegel der Zusatz von Farbstoffen (insbesondere von E150, also Zuckerkulör) in gewissem Umfang zulässig ist.

Duft

Der Duft von Balsamico-Essig wird zumeist mit den Worten „Geruch von Gekochtem“ umschrieben, was auf die lange Reifezeit des gekochten Mostes in Holzfässern zurückzuführen ist. Hinzu kommt eine fruchtige Note, die man mit dem Geruchssinn aufnimmt. Um den Duft von Balsamico wahrzunehmen, sollte man den Essig in einem Kelchglas schwenken, sodass sich die unterschiedlichen Aromabestandteile leichter verflüchtigen können, und dabei die Nase über den Rand des Glases halten.

Geschmack

Abschließend folgt die Geschmacksprüfung im Mund: Dazu nimmt man einen kleinen Schluck Essig, lässt ihn einige Sekunden lang in der Mundhöhle kreisen und spuckt dann die Flüssigkeit wieder aus – ohne sie also herunterzuschlucken. Nun bewertet man die geschmacklichen Eigenschaften des Balsamico-Essigs. Der gesamte Ablauf der Verkostung ähnelt also stark dem einer Weindegustation.

Für hochwertigen Balsamessig bieten sich zahllose Einsatzmöglichkeiten in der Küche an: So gibt es köstliche Rezepte für Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte, für Salate, Marinaden und sogar für Eiskrem. Dabei empfiehlt es sich, für verschiedene Speisen auch unterschiedliche Balsamico-Sorten zu verwenden – genau so, wie auch die Wahl des Weins je nach Gericht unterschiedlich ausfällt.

Echter Balsamico Essig: Entweder DOP „tradizionale“ oder IGP-Siegel

Echter Balsamico Essig wird ausschließlich in zwei Varianten angeboten. Auf dem Etikett ist entweder

  • Aceto Balsamico Tradizionale DOP mit dem Zusatz „di Modena“ oder „di Reggio Emilia“, je nachdem, aus welcher der beiden Städte er stammt.

oder

  • Aceto Balsamico di Modena IGP

zu lesen.

Die Abkürzungen für diese Versionen lauten ABTM bzw. ABTRE und ABM. Den höchsten Bekanntheitsgrad genießt zweifellos der Balsamico aus Modena. Von den beiden Varianten, die in dieser Stadt (und der umliegenden, gleichnamigen Provinz) erzeugt werden – also Balsamico Tradizionale DOP und Balsamico IGP – ist eindeutig die letztgenannte am weitesten verbreitet, denn der Balsamico mit IGP-Siegel erfordert keine lange Reifezeit, sodass er zu deutlich günstigeren Preisen angeboten werden kann als jener mit DOP-Siegel.

In jedem Fall handelt es sich bei Aceto Balsamico um eine italienische Spezialität. Deren Herstellung außerhalb der Provinzen Modena und Reggio Emilia ist strikt untersagt.

Aceto Balsamico Tradizionale DOP

Bei Aceto Balsamico Tradizionale handelt es sich um ein Produkt mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U., italienisch: DOP). Damit ein Balsamessig mit dem DOP-Gütesiegel ausgezeichnet wird, muss die Herstellung nach einem genau festgelegten Verfahren erfolgen:

  • Für Balsamico mit DOP-Siegel darf nur gekochter Most von Trauben aus der Region (vorwiegend der Sorten Lambrusco und Trebbiano) verwendet werden.
  • Das fertige Erzeugnis muss durch ein Fachverkoster-Gremium sensorisch geprüft werden. Dieses Gremium entscheidet über die Siegelvergabe.
  • Für Balsamico Tradizionale ist ein mindestens 12 Jahre langer Ausbau in Holzfässern vorgeschrieben, für Balsamico Extravecchio sind es mindestens 25 Jahre.
  • Die Abfüllung auf die charakteristischen 100 ml-Fläschchen darf nur in dafür zugelassenen Betrieben erfolgen.

Jede Flasche Balsamico DOP ist mit einem nummerierten Siegel, dem gültigen Etikett des autorisierten Abfüllbetriebes und dem Label des Erzeugers versehen.

Aceto Balsamico Tradizionale DOP wird üblicherweise in Essigmanufakturen erzeugt, die sich auf den langen Prozess der Herstellung und Reife spezialisiert haben und hierfür die besten Bedingungen bieten.

Balsamico tradizionale jetzt kaufen

Aceto Balsamico di Modena IGP

Wenn von Aceto Balsamico di Modena die Rede ist, handelt es sich in den meisten Fällen um Balsamessig mit IGP-Siegel. Die Abkürzung IGP steht für „Indicazione Geografica Protetta“, zu Deutsch: geschützte geografische Angabe (g.g.A.).

Die Region, auf die sich diese Herkunftsbezeichnung bezieht, ist das Gebiet der Provinzen Modena und Reggio Emilia. Zusätzlich wird der gesamte Prozess von der Herstellung - also der Veressigung - über den Ausbau in Fässern bis hin zur Abfüllung auf Flaschen in der EU-Verordnung Nr. 583/2009 geregelt.

  • Die Mindestreifezeit beträgt zwei Monate; der Ausbau muss in Holzfässern erfolgen.
  • ABM IGP muss mindestens 20% Traubenmost und 10% Weinessig enthalten.
  • Die Zugabe von (maximal 2%) Zuckerkulör ist zulässig. Dadurch wird der für diesen Balsamessig typische, dunkelbraune Farbton stabilisiert.

Geschmacklich fällt Balsamessig der Güteklasse IGP leicht herber aus als Aceto Balsamico Tradizionale mit DOP-Siegel.

Beide werden sowohl in der Provinz Modena als auch in der Provinz Reggio Emilia hergestellt.

Balsamico di Modena IGP jetzt kaufen

Balsamico-Dressing und „Crema di Balsamico“ - echter Balsamico?

Würzmittel auf Balsamico-Grundlage sind in den IGP- bzw. DOP-Vorschriften nicht berücksichtigt und fallen somit auch nicht unter deren Schutz. Deshalb gibt es bei diesen Produkten erhebliche Unterschiede, was die Qualität anbelangt.

So kann es sich bei Balsamico-Dressings und ähnlichen Würzmitteln

  • um Produkte handeln, die auf traditionelle Weise in den Provinzen Modena oder Reggio Emilia hergestellt wurden (einschließlich des Reifeprozesses). In diesen Fällen liegt zwar grundsätzlich ein traditioneller Balsamessig vor, allerdings erfüllt dieser nicht die formalen Kriterien. Denn derartige Produkte unterliegen weder der Kontrolle durch die zuständigen Schutzvereinigungen noch irgendeinem Zertifizierungsprozess. Dies gilt selbst dann, wenn deren Herstellung, Ausbau und Abfüllung nach IGP oder DOP-Vorgaben erfolgen.
  • um Produkte auf der Grundlage von Weinessig handeln, der mit anderen Zutaten, etwa mit Zucker oder Verdickungsmitteln, angereichert oder verschnitten wurde. Dadurch soll ein Erzeugnis aus Balsamessig vorgetäuscht werden, ohne dass die Kriterien der IGP-Verordnung zur Anwendung kämen.

Für Balsamico-Dressing und ähnliche Würzmittel existieren mithin keinerlei offizielle Standards, Gütesiegel oder verbindliche Vorschriften zur Produktbezeichnung.

Daher erlauben die Angaben auf dem Etikett nur bedingt einen Rückschluss auf die Qualität des Produkts. Diese hängt allein von den Maßstäben ab, die der Hersteller ansetzt.

Balsamico Creme jetzt kaufen