Filtern nach

Igp

Igp

Bio

Bio

Erzeuger

Erzeuger

Preis

Preis

  • 2,00 € - 12,00 €

Balsamico Creme und Balsamico Dressing direkt aus Italien kaufen

Balsamico Cremes und Balsamico Dressing

Was ist Balsamico-Creme?

Balsamico-Creme ist ein hochkonzentriertes Würzmittel auf der Grundlage von Aceto Balsamico. Dieser berühmte Balsamessig aus den norditalienischen Provinzen Modena und Reggio Emilia zeichnet sich durch seine satte, dunkelbraune Farbe, seinen typischen, intensiven Duft nach Früchten und Gekochtem sowie eine – verglichen mit herkömmlichem Wein-, Apfel- oder Branntweinessig – dickflüssigere Konsistenz aus. Letztere rührt daher, dass Balsamico-Essig aus eingekochtem Traubenmost hergestellt wird, der durch den langen Kochvorgang schon von Natur aus dickflüssig ist.

Mehr lesen

12 Artikel gefunden

1 - 12 von 12 Artikel(n)

Aktive Filter

Was ist der Unterschied zwischen Balsamico-Creme und Balsamico-Essig?

Ein wesentlicher Unterschied zwischen beiden Würzmitteln besteht in der Konsistenz: Wie die Bezeichnung Balsamico-Creme bereits andeutet, handelt es sich hierbei um ein cremige Substanz - ihre Konsistenz ist vergleichbar mit der von Senf, Mayonnaise oder Sahnejoghurt. Erreicht wird diese Dickflüssigkeit durch die Zugabe von konzentriertem, d.h. eingedicktem Traubenmost sowie von Stärke, z.B Maisstärke, zum Aceto Balsamico als Grundzutat.

Ein weiterer Unterschied liegt in der Darreichungsform: Aufgrund seiner cremigen Konsistenz und hohen Konzentration wird Balsamico-Creme zumeist in kleineren Flaschen, in der Regel zwischen 100 und 250 ml Inhalt, angeboten. Zur leichteren Handhabung bestehen die kleinen Flaschen zudem aus Kunststoff und sind in der Regel mit einem Dosieraufsatz versehen, sodass sich der Inhalt mittels leichtem Druck herauspressen lässt und man so genau die gewünschte Menge entnehmen kann.

Enthält Balsamico-Creme Zucker? Was sind die Inhaltsstoffe von Balsamico-Cremes?

Echter italienischer Balsamessig unterliegt strengen Vorschriften, was Herstellung, Reifeprozess und Abfüllung anbelangt. Nur, wenn diese eingehalten werden, erhält ein Aceto Balsamico aus Modena oder Reggio Emilia das begehrte IGP-Siegel oder DOP-Siegel als Balsamico Tradizionale. Auch hinsichtlich der Inhaltsstoffe existieren klare Regelungen: So darf beispielsweise als Farbstoff lediglich Zuckerkulör verwendet werden.

All dies trifft nicht auf Balsamico-Cremes zu.

Diese Würzmittel sind in den IGP- und DOP-Vorschriften nicht berücksichtigt und stehen somit auch nicht unter deren Schutz. Dies ist selbst dann nicht der Fall, wenn Herstellung, Ausbau und Abfüllung der Cremes gemäß IGP oder DOP-Vorgaben erfolgen. Balsamico-Cremes dürfen allerlei Zusatzstoffe wie Zucker, Verdickungsmittel sowie Konservierungs- und Farbstoffe enthalten, sofern diese laut Lebensmittelverordnung zugelassen sind. Daher unterscheiden sich Balsamico-Cremes erheblich in der Qualität.

Unsere Balsamico Cremes sind ohne Zucker

Die im Online-Shop Olivenöl aus Italien angebotenen Cremes enthalten weder Zucker noch Konservierungs- oder Farbstoffe.

Stattdessen werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet: Neben dem Aceto Balsamico als Grundsubstanz sind dies in der Regel natürlicher, eingedickter Traubenmost sowie modifizierte Maisstärke. Unsere aromatisierten Balsamico-Cremes enthalten darüber hinaus natürliche Aromastoffe: So wird etwa der Balsamico Creme Gourmet Kakao von I Solai hochwertige Kakaomasse und natürlicher Kakao-Extrakt zugesetzt, um das besondere Kakao-Aroma zu erzielen, die Gourmet Trüffel-Balsamico-Creme aus derselben Serie wiederum enthält natürliches Trüffel-Aroma.

Wie lange ist Balsamico-Creme normalerweise haltbar?

Aufgrund ihrer Zusammensetzung – insbesondere wegen des hohen Gehalts an konzentriertem Traubenmost – sind Balsamico-Cremes weniger lange haltbar als Balsamico-Essig. Während letzterer, richtig gelagert, nahezu unbegrenzt lange haltbar ist, sollte eine angebrochene Flasche Balsamico-Creme im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Wochen verbraucht werden. Dies gilt umso mehr für hochwertige Balsamico-Cremes, wie Sie sie hier auf Olivenöl aus Italien finden: Diese Produkte enthalten nämlich weder zugesetzten Zucker noch andere Zusatzstoffe wie Antioxidationsmittel oder sonstige Konservierungsmittel.

Zu welchen Gerichten passt Balsamico-Creme am besten?

Ähnlich wie Aceto Balsamico passt auch Balsamico-Creme zu einer Vielzahl unterschiedlicher Gerichte: Beide verleihen rotem Fleisch, zahlreichen Gemüsesorten – insbesondere Spargel, Tomaten, roter Beete, Fenchel und Sellerie – ebenso wie Suppen und Salaten eine besondere, süß-saure Note.

Aber auch bei Desserts - von Obstsalaten über Eiscreme bis hin zu Sorbets - sorgen ein paar Tropfen beziehungsweise Spritzer Balsamico-Essig oder -Creme für den ultimativen „Aroma-Kick“.

Grundsätzlich lässt sich Balsamico-Creme in der Küche also fast genauso verwenden wie Balsamessig, vor allem zum Würzen von Saucen, Dressings. Zu beachten sind im Einzelfall stets der geringere Säuregrad und die größere süßende Wirkung von Cremes, insbesondere bei weniger hochwertigen mit Zuckerzusatz. Letztere finden Sie natürlich nicht hier auf ölivenöl-aus-Italien.com, dafür umso mehr bei Discountern.

Als ideal erweist sich oft eine Kombination aus Balsamico-Essig und Balsamico-Creme - insbesondere dann, wenn eine dickere Konsistenz erwünscht ist, also für cremige Saucen und Dressings. Entsprechend weniger geeignet sind Cremes dagegen für das Marinieren von Fleisch und Grillgemüse, denn hierbei kommt es ja gerade auf eine flüssigere Konsistenz und einen höheren Säuregehalt der Marinade an.

Das Auge isst bekanntlich mit: Und in diesem Kontext, gemeint ist natürlich das Garnieren von Gerichten, können Balsamico-Cremes Ihren ganz besonderen Vorzug, nämlich ihre im Vergleich zum Balsamessig wesentlich höhere Konsistenz, ausspielen.

Einfacher gesagt: Ein Streifen Balsamico-Creme „bleibt stehen“. Verteilen Sie ein paar davon über ein Carpaccio – sei es ein klassisches mit rohem Rindfleisch oder eine vegetarische Variante mit Sellerie- oder Rote-Beete-Scheiben –, und schon wird das servierte Gericht zum echten Hingucker. Erst recht mit einigen zusätzlichen Tupfern auf dem Tellerrand. So verweist die „Verpackung“ – in diesem Fall die Dekoration - auf den Inhalt, also auf den verwendeten Aceto Balsamico.

Ist Balsamico-Creme auch als Dressing geeignet?

Die Antwort lautet grundsätzlich „ja“. Balsamico-Creme als alleinige Zutat, also „pur“, für die Salatsauce zu verwenden, wäre jedoch geschmacklich wenig befriedigend - insbesondere dann, wenn es ein pikantes Dressing sein soll – und außerdem recht kostspielig.

Ideal erweist sich Balsamico-Creme dagegen als ergänzende Zutat: Mit einer geringen Menge davon erhält eine klassische, milde Salatsauce aus Aceto Balsamico, Olivenöl sowie Salz und Pfeffer auf natürliche Weise eine cremige Konsistenz - ohne dass weitere Aromen hinzugefügt würden, wie es bei Joghurt, saurer Sahne oder Ersatzprodukten auf Soja-Basis der Fall wäre.

Balsamico-Cremes eignen sich somit insbesondere auch für die vegane und laktosefreie Ernährung.